grün erleben mit 2 Eröffnungen im März

Unternehmerfamilien zeigen sich erfolgreich

Die grün erleben Partner starten gleich mit zwei Eröffnungen in den März. Familie Dauchenbeck eröffnet ihr zweites Gartencenter in Stein und legt so den Grundstein für eine sichere Zukunft in zweiter Generation. Der langjährige Partner Breuer in St. Augustin präsentiert mit einem Großumbau einen Erlebnis-Fachmarkt samt neuem Gastronomiekonzept.

Das Traditionsunternehmen grün erleben Pflanzen Breuer ist seit 1963 eine feste Größe in der Branche. Familie Breuer setzt mit dem Großumbau ein Zeichen Richtung Zukunft: 2018 gewinnt der stationäre Handel nicht allein über die Qualität der Pflanze neue Kunden. Im Wandel der Digitalisierung ist eine sinnvolle Inszenierung des Fachhandels unerlässlich, um dem Kunden einen Mehrwert zum Onlineshopping anzubieten. Am 4. März fand eine riesige Neueröffnungsfeier mit Tine Wittler, bekannt aus der Sendung „Einsatz in vier Wänden“ und Ralf Dammasch, dem TV-Gärtner der VOX-Sendungen „Die Beet-Brüder“ und „Ab ins Beet“ statt. Für die musikalische Untermalung sorgte mit Christian Meringold ein Allrounder der Musikszene. Nicht zuletzt die Jubiläums-Tombola, eine Grillshow und eine Kräuterschule begeisterten die zahlreichen Gäste.

Bei grün erleben Gartenwelt Dauchenbeck sind mit der zweiten Filiale die Töchter Mirja und Christina in das Familienunternehmen eingetreten. Am 1. März war es nun so weit: Sie eröffneten ihr Gartencenter in Stein. Hand in Hand arbeiten beide Generationen nun in Atzendorf und Stein zusammen. So wurde auch die Eröffnungswoche an beiden Standorten mit Aktionen für klein und groß gefeiert. Die Schwestern bilden eine perfekte Symbiose für den Fachmarkt: Mirja Dauchenbeck bringt ihre Stärken im Bereich Beet und Balkon, Baumschule sowie Hartware hervor. Christina Dauchenbeck als gelernte Floristin hingegen, bietet eine große Blumentheke mit hochwertigen und individuellen Werken an.

Beide Unternehmerfamilien haben in der Vergangenheit bereits positive Erfahrungen mit integrierten Gastronomiebereichen im Gartencenter sammeln können. Die neuen Cafés verfügen über einen separaten Eingang und können damit auch unabhängig von den Öffnungszeiten des Gartencenters für Veranstaltungen genutzt werden.

Pressemappe downloaden